Montagsmaler

02.06.2016 | Gießener Allgemeine | jg

»Montagsmaler« feiern Partnerschaft mit Team aus Thüringen

Ein Jubiläum besonderer Art wurde am Wochenende in Steinbach gefeiert. Alles begann 1991, als ein Monteur aus Ramsla (Thüringen) während eines Aufenthaltes im Ort Anschluss bei den hiesigen Freizeitfußballern, den »Montagsmalern« fand. Der Zufall wollte es, dass auch die thüringer Kicker als »Montagsmaler« firmierten. Schnell war man sich einig, dass ein Fußballspiel auszumachen sei. »Cottbus«, wie der Monteur heute noch von den Steinbachern genannt wird, veranlasste das Nötige. Seitdem findet seit mittlerweile einem Vierteljahrhundert einmal pro Jahr ein Fußballspiel mit Programm statt – wechselweise in Steinbach oder in Ramsla. Die heimischen Gastgeber, die sich beim Kicken inzwischen durch Asylsuchende verstärkt haben, stellten das Wochenende unter das Motto »Naher Osten trifft Osten«. So fand man sich am Freitagabend in der Gemeinschaftsunterkunft in der Ortsmitte ein. Geboten wurde ein festliches syrisches Mahl, das alle begeisterte. Ein gelungener Auftakt, der spät zu Ende ging. Am Samstagmorgen war ein Boule-Wettkampf im Boulodrom an der Fernwaldhalle angesagt, der großen Anklang fand. Nach viereinhalbstündigem Match ging es im Sportheim des FSV Fernwald zur Kaffeerunde mit vielen köstlichen Kuchen. Auch Bürgermeister Stefan Bechthold war angesichts der guten Stimmung hocherfreut. Dann folgte der eigentliche Grund des Treffens: Das Fußballspiel – bei dem allerdings wie immer das Ergebnis nur zweitrangig war. Die faire Partie auf dem FSV-Sportgelände, die von »Schieri« Peter Waclawczyk souverän geleitet wurde, endete übrigens dieses Mal zugunsten der Steinbacher. Bei dem anschließenden reichhaltigen warmen Büfett saßen die Freizeitfußballer samt Anhang sowie die neuen Freunde aus Syrien lange beieinander, tauschten Erinnerungen aus und lernten sich näher kennen. Am Sonntagmorgen endete die Begegnung traditionell mit dem gemeinsamen Frühstück im Sportheim. Wie so oft überraschten die Ramslaer Gäste wieder einmal mit einem besonderen Geschenk: Nachdem beim letzten Besuch ein Erinnerungsstein übergeben wurde, gab es nun einen riesigen Pokal mit der Aufschrift »25 Jahre Champions League Steinbach und Ramsla«.

26.01.2015 | jg

Rovema holt Montagsmaler-Wanderpokal

Da in diesem Jahr lediglich 10 Mannschaften gemeldet hatten, wurde das Turnier mit neuem Modus ausgetragen. Gespielt wurde in zwei Gruppen, wobei die Gruppenersten und -zweiten jeweils ins Halbfinale einzogen. Die restlichen Mannschaften spielten die weiteren Plätze aus.

Äußerst Fair ging es zu in der Fernwaldhalle, was man von einem Freizeit-Fußballturnier auch eigentlich erwarten sollte. Das Schiedsrichtergespann Hans Peter Schön und Johannes Baumann leitete alle Spiele souverän und brauchte kaum einzugreifen. Leider mussten die Montagsmaler selber kurzfristig eine Mannschaft stellen, da ausgerechnet der Pokalverteidiger Sunday Soccers um Andreas Sidon ohne und zu informieren nicht angetreten war. Auch der Wanderpokal stand somit nicht zur Verfügung, es musste kurzfristig ein Ersatz-Pokal beschafft werden. In der Gruppe 1 spielten Team Woar Hüttenberg, All-Stars Bolzer Fernwald, Rovema Annerod, Münch-Clan Annerod und Unathletico Fernwald. In der Gruppe 2 spielten Brano-Calcio Lich, Rhenus Gießen, Die Borrmänner Annerod, Die Wölfe Birklar und die Montagsmaler. Für das Halbfinale qualifizierten sich Allstars-Bolzer gegen Brano-Calcio Lich  und  Die Wölfe Birklar gegen Rovema Annerod Überraschend war für viele der Ausgang der Partie Allstar Bolzer gegen Brano-Calcio, denn der vermeintliche klare Favorit die Allstars verloren das Spiel mit 1:2. Das andere Halbfinale zwischen den beiden Verpackungsmaschinen-Herstellern endete 2:3 für Rovema. Eine klare Sache war dann das Endspiel. Die Rovema-Fußballer dominierten die Partie und gewannen klar mit 7:0. Bei der anschließenden Siegerehrung im Foyer der Fernwaldhalle bedankten sich die Montagsmaler beim Schiedsrichtergespann, sowie bei allen Teilnehmern, Besuchern und bei allen Spendern und Gönnern der Montagsmaler.

26.01.2015 | Gießener Allgemeine | jg

»Rovema« gewinnt Freizeitkickerturnier

Im Finale wurde um jeden Ball gekämpft. © Constantin Hoppe Im Finale wurde um jeden Ball gekämpft. © Constantin Hoppe

Fernwald (con). Zehn Mannschaften traten beim Freizeit- und Betriebssportmannschaften-Turnier der Montagsmaler des FSV Fernwald gegeneinander an. Im Finale standen sich schließlich »Brano Calcio« und »Rovema« gegenüber. Die Mannschaft der Firma »Rovema« gewann am Samstag das traditionelle Fußballturnier für Freizeit- und Betriebssportmannschaften, das die »Montagsmaler« des FSV Fernwald jährlich in der Fernwaldhalle veranstalteten. Das Team setzte sich im Endspiel mit einem klaren 7:0 gegen die Mannschaft »Brano Calcio« durch. Die Veranstalter waren erfreut, dass sich alle zehn eingeladenen Mannschaften für das Hallenturnier angemeldet hatten. Kurz vor Turnierstart musste sich jedoch die Titelverteidiger »Sunday Kickers« aus Lollar abmelden und wurden von einer Mannschaft der »Montagsmaler« ersetzt. Letztlich traten zu dem Turnier an: »Die Wölfe« aus Birklar, »Die Borrmänner« aus Fernwald, »Team Woar« aus Hüttenberg, »Brano Calcio« aus Lich, »Münch-Clan« Fernwald, »Bumstrupp« Fernwald, Rhenus Gießen, die »All Star Bolzer« und die Ersatzmannschaft der »Montagsmaler«. Im Spiel um Platz drei setzten sich die »Wölfe« gegen die »All Star Bolzer« mit 2:1 durch. Das gesamte Turnier verlief sehr sportlich und fair. »Die Fairness geht bei unserem Turnier vor« umschrieb der Vorstand der »Montagsmaler«, Joachim Daniels das Motto ihres Turniers. Insgesamt erfreute man sich auch in diesem Jahr wieder eines regen Zuschauerandrangs.

20.01.2015 | jg

Montagsmaler-Hallenfußballturnier für Freizeitmannschaften am Samstag

An diesem Wochenende steigt in der Fernwaldhalle in Steinbach wieder das traditionelle Hallenfußballturnier für Freizeitmannschaften der FSV-Montagsmaler. Gespielt wird am Samstag, den 24. Januar 2015 von 10 bis 17 Uhr. In diesem Jahr gehen folgende Mannschaften an den Start:

Gruppe A

  • Brano-Calcio
  • Die Wölfe
  • Münch-Clan
  • Bumstrupp
  • Sunday Soccers

Gruppe B

  • All-Star Bolzer
  • Die Borrmänner
  • Rhenus Gießen
  • Rovema
  • Team Woar

Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, es gibt handfeste Leckerbissen und diverse Erfrischungsgetränke sowie diverses anderes für Jedermann. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

13.07.2013 | jg

Alte Herren Steinbach/Albach - FSV-Montagsmaler 1:1, 3:3 n.E.

Einen ausführlichen Spielbericht gibt es auf der Seite der Alten Herren.

21.06.2013 | jg

FSV-Mitglieder nehmen an Defibrillator-Schulung teil

Die FSV-Montagsmaler und die Alten Herren trainieren jede Woche in der Fernwaldhalle in Steinbach. Zur Austattung gehört dort auch ein Defibrillator. Zum Umgang mit diesem fand nun eine Schulung im Albacher Bürgerhaus statt, an der acht Mitglieder aus diesen beiden Abteilungen teilgenommen haben. Unter der Anleitung des Internisten Dr. Sebastian Zschätzsch wurde dabei der praktische Umgang mit dem Gerät geübt, das im Notfall Leben retten kann.

08.02.2013 | jd

Sunday Soccer holen den Wanderpokal der Montagsmaler

Gut besucht war das traditionelle Hallenfußballturnier der Montasmaler am vergangenen Samstag in der Fernwaldhalle. Dabei hatten es die Verantwortlichen im Vorfeld nicht einfach, erneut 12 Mannschaften zu organisieren. Sechs neue Mannschaften mussten akquiriert werden. Auch die kurzfristige Absage eines Schiedsrichters, nur eine Stunde vor dem Turnierbeginn, wurde souverän und ohne Beeinträchtigung des Spielbetriebs behoben.


Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je sechs Mannschaften, bei der der jeweilige Tabellenerste ins Endspiel einzog und die Gruppenzweiten ins kleine Finale kamen. In der Gruppe 1 wurde die Mannschaft von der Skybar Eberstadt Gruppensieger, gefolgt von Firma Rovema aus Annerod. In der Gruppe 2 waren die Sunday Soccer auf Grund des besseren Torverhältnisses Gruppenerster, gefolgt von dem letztjährigen Turniersieger, den Allstar-Bolzer Fernwald.Die Namen der restlichen Mannschaften lauteten: Die Wölfe, ERC Pohlheim, Bumstrupp, Münch-Clan, Die Illegalen, Grüner Jäger&Co, TSG ´74 und Firma Rhenus.


Im kleinen Finale siegten die Allstar-Bolzer klar mit 4:0 gegen die Mannschaft der Rovema. Das Endspiel war anfangs ausgeglichen, jedoch setzte sich schließlich die technische Finesse und Schnelligkeit der Sunday Soccer durch und so konnten die Sunday Soccer mit ihrem Altmeister, dem Boxprofi Andreas Sidon, schließlich das Endspiel mit 2:0 gewinnen und erstmals den Wanderpokal der Montagsmaler in Empfang nehmen.


Bei der anschließenden Siegerehrung im Foyer der Fernwaldhalle bedankten sich die Montagsmaler bei dem Schiedsrichtergespann um Dieter Balser und dem Sportkammeraden aus Lich, sowie bei allen Teilnehmern, Besuchern und bei allen Spendern und Gönnern der Montagsmaler.

30.08.2011 | jd

Mehrtagesfahrt Insel Fehmarn vom 25.-28.08.2011

 

Am Donnerstagmorgen um 03:30 Uhr starteten die FSV Montagsmaler mit Bus und Pkw´s zur Mehrtagesfahrt auf die Insel Fehmarn. Besonders erfreulich war das große Interesse für diese Fahrt, so traten 17 Mitglieder die Reise an. Für das leibliche Wohl während der Anreise hatten Jo, Wilfried und Markus reichlich Lebensmittel eingekauft. Gut gestärkt traf die Gruppe um 11:00 Uhr im Quartier „Hein + Bea´s Hofcafé“ in Dänschendorf auf Fehmarn ein. Schnell wurde der Bettenbau vorgenommen und 17 Fahrräder angemietet, so dass der erste „Ausritt“ stattfinden konnte. Nach der Mittagspause in einer Fisch-Räucherei in Lemkenhafen wurde der südwestliche Teil der Insel erkundet. Der Abschluss des ersten Tages fand in gemütlicher Runde in Bea´s Hofcafé statt.

Am Freitag wurden erneut die Fahrräder gesattelt und trotz unbeständigem Wetter die nordöstliche Seite der Insel erkundet. Später zeigte sich das Wetter dann doch noch von seiner besseren Seite. Bei Sonnenschein fanden wir uns zur Mittagsrast in Katharinenhof im Waldpavillon ein, wo deren Spezialität, leckere Windbeutel mit herzhaftem Weizenbier, verzehrt wurde. Über Burg mit dem schönen Altstadt-Kern führte uns die Rundfahrt mit ca. 50 Tageskilometern nach Dänschendorf zurück.

 

Es begann nun die Vorbereitung für ein Freundschaftsspiel gegen den TSV

Westfehmarn auf dem Rasenplatz in Petersdorf. Trotz des großen Altersunterschiedes beider Mannschaften (Westfehmarn = 1. u. 2.  Mannschaft, Montagsmaler = Durchschnittsalter 50 Jahre) konnten wir das Spiel lange Zeit offen halten. Erst Mitte der 2. Halbzeit setzte sich dann die jugendliche Frische der Westfehmarner durch, Endstand 7:1 (3:0).  Unser Gegner war überrascht, mit welchem Tempo wir trotz unseres Durchschnittsalters spielten. Noch zu erwähnen seien die Mücken, die uns in Petersdorf piesackten. Bei einigen Montagsmalern wurden über 100 Mückenstiche gezählt. Später, zurück bei Bea, fand dann ein wunderschöner Tag bei Bier und Karaoke seinen Abschluss. Es wurde gesungen und gefeiert bis es hell wurde.

 

Am Samstag traf uns dann leider eine Schlechtwetterfront. Wir starteten daher gemischt mit Auto und Fahrrädern zu den „Fehmarn Days of American Bikes“, dem jährlich stattfindenden „Harley-Treffen“ im Hauptort der Insel Fehmarn. Einen gelungenen Abschluss bildete danach abends das Holsteiner Buffet bei Bea sowie eine gemütliche Runde in Bea´s Scheune. Nach einer kurzen Nacht wurde dann die staureiche Heimfahrt nach Fernwald angetreten. Müde und doch voller Freude, wieder einmal eine schöne Mehrtagesfahrt erlebt zu haben, trafen wir uns dann noch zu einem „Absacker“ bei Tobi.

29.01.2011 

All Star Bolzer Fernwald verteidigen ihren Titel erfolgreich

Fußballturnier der "Montagsmaler" in Steinbach

 

Spannende Spiele lieferten sich 12 Mannschaften am Samstag, dem 29.01.2011, in der Fernwaldhalle und boten den ca. 100 Zuschauern guten Hallen-Fußball.

 

Gespielt wurde in 2 Gruppen zu je 6 Mannschaften.

In der Gruppe 1 spielten:

Die Wölfe Birklar

Die Borrmänner Annerod

Struwwelpeter Annerod

Energy Boys Roth Gießen

BVB FanClub Gießen

Torpedo Wiese Gießen

In der Gruppe 2 spielten:

ERC Pohlheim Die Eishockey-Cracks

Licher Bäcker Stubb

TSG Steinbach '74

Fa. Rhenus Gießen

Albacher Jungs

All Star Bolzer Fernwald

 

In der Gruppe 1 belegte der BVB FanClub Gießen mit 12 Punkten und 14:3 Toren den 1. Platz. Es folgte die Betriebsfußball-Mannschaft der Fa. Wolf aus Birklar mit 12 Punkten und 12:3 Toren. Auf die weiteren Plätze kamen: Energy Boys Roth (Esso-Roth) Gießen, Torpedo Wiese Gießen, die Thekenkicker vom Struwwelpeter Annerod und "Die Borrmänner" (Fa. Borrmann) aus Annerod.

In der Gruppe 2 standen nach den Gruppenspielen die All Star Bolzer Fernwald mit 15 Punkten und 11:1 Toren vorne, gefolgt von der Licher Bäcker Stubb mit 12 Punkten und 12:3 Toren. Auf den Plätzen folgten: Fa. Rhenus Gießen, TSG Steinbach '74, Albacher Jungs und die ERC Eishockey-Cracks aus Pohlheim.

 

Im kleinen Finale siegten die Wölfe Birklar mit 2:1 über die Licher Bäcker Stubb. Das Endspiel bestritten der BVB FanClub Gießen gegen die All Star Bolzer aus Fernwald. Hart umkämpft aber verdient setzten sich schließlich die All Star Bolzer mit 1:0 durch und konnten erneut den Wanderpokal der Montagsmaler in Empfang nehmen.

 

Die Montagsmaler dankten den beiden Schiedsrichtern Andreas Lotz aus Albach sowie Dieter Balser aus Steinbach für die souveräne Schiedsrichterleistung. Hervorzuheben war die spontane Bereitschaft von Dieter Balser, die Leitung für den krankheitsbedingt ausgeschiedenen langjährigen Schiri-Kollegen Horst Rudnik zu übernehmen. Jede anwesende Mannschaft erhielt noch einen Ehrenpreis.

Bedanken möchten sich die Montagsmaler noch bei all Ihren Freunden und Förderern, die sie auch in diesem Jahr wieder finanziell unterstützen.

 

05.01.2011 | jd

Hallenfußballturnier der "Montagsmaler" am 29.01.2011

Am letzten Sonntag wurde die Gruppenauslosung für das traditionelle Hallenfußballturnier der "Montagsmaler" am 29. Januar 2011 vorgenommen. Die Auslosung unter "notarieller Aufsicht" in Albach nahm Herr Falk Senftleben aus Ramsla in Thüringen vor. Mit den dortigen Montagsfußballern besteht nunmehr seit 20 Jahren eine enge Partnerschaft mit gegenseitigen Besuchen.

 

Die Ziehung ergab folgendes Ergebnis:

Gruppe 1                                        Gruppe 2

Die Wölfe                                        ERC Pohlheim

Die Borrmänner                               Licher Bäcker Stubb

Struwwelpeter                                TSG Steinbach 74

Energy Boys Roth                            Rhenus Gießen

BVB Fanclub Gießen                         Albacher Jungs

Torpedo Wiese                                All Star Bolzer (Titelverteidiger)

 

Anstoß ist in der Fernwaldhalle um 10:00 Uhr, das Endspiel wird ca. um 17:00 Uhr beendet sein. Der Eintritt ist frei. Auch für das leibliche Wohl ist wie jedes Jahr bestens gesorgt. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Die Montagsmaler freuen sich auf Ihren Besuch.

Die Montagsmaler

Wir sind die Freizeitfußball-Abteilung des FSV 1926 Fernwald und können auf eine lange Tradition zurückblicken.

Seit der Einweihung der Fernwaldhalle im Jahre 1977 jagen wir dort montags zwischen 19:00 und 20:30 Uhr für 1,5 Stunden dem runden Leder nach. Bei uns spielen sowohl ehemalige Aktive als auch Quereinsteiger, die zuvor noch bei keiner anderen Mannschaft Fußball gespielt haben, das Alter unserer Mitglieder reicht vom 18-Jährigen bis zum Methusalem.

Neben dem montäglichen Fußballspielen dürfen auch die geselligen Aktivitäten nicht zu kurz kommen. Wir führen in jedem Jahr eine Mehrtagesfahrt durch, die zumeist mit sportlicher Betätigung (Wandern, Fahrradfahren) verbunden ist.

Zwischen den Jahren wird eine Winterwanderung durchgeführt und im Laufe eines Jahres gibt es immer wieder einen Grund, ein kleines Fest zu feiern, wobei jeweils die Teilnahme selbstverständlich für jeden freigestellt ist.

Darüber hinaus führen wir am Anfang eines jeden Jahres ein Fußballturnier für Freizeitmannschaften durch, welches großen Anklang findet und über die Grenzen Fernwalds hinaus bekannt ist.

 

Kontaktadresse:

Wilfried Walb
Weimarer Str. 7

35463 Fernwald
Mobil: 0157/86741866

E-Mail: montagsmaler@fsv-fernwald.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FSV 1926 Fernwald e.V.